Minimeisterschaft

 

8.2.2018 Bad Königshofen

Hannes Knop und Klara Tempcke gewinnen den Ortsentscheid der Minimeister

 

Nachdem über 50 Fünft-und Sechstklässern des Gymnasiums am Vormittag in den Altersklassen I (2005 und 2006) und II (2007 und 2008) ihren Minimeister in der Dreifachhalle ausgetragen hatten, starteten am Mittag 35 Grundschüler in der jüngsten Altersklasse (2009 und jünger). An 6 Stationen mussten sie ihre Ballgeschicklichkeit, Treffersicherheit und ihr spielerisches Können unter Beweis stellen. Das Helferteam um Andrea Voigt mit Julius Buchs, Anna Schwarz, Linus Türk, Marlon Morber, Jakob Erhart und Gabriel Erhard sorgte mit gekonntem Engagement dafür, dass die Kleinsten größte Freude an ihren Aufgaben hatten und die Veranstaltung geordnet durchgeführt werden konnte.

 

Marie Joachim, Klara Tempcke, Emilie Wiest, Stella Schaad Emil Weigand, Noah Sebald, Hannes Knop, Valentin Heumnan

 

Erfreulicherweise hatten sich 16 Mädchen gemeldet, die, auch wenn sie zum Teil noch nie Tischtennis gespielt hatten, die Herausforderung mit dem kleinen weißen Ball annahmen. Alle konnten punkten, egal ob es beim Werfen in Ringe oder beim Herunterrollen von Bechern war. Beim Spielen am Tisch zusammen mit dem Helfer hatten die TSV-Bambinis die Nase vorne. Und so siegte die 2.-Klässerin Klara Tempcke ganz knapp vor Marie Joachim. Stella Schaad kam auf den 4. Platz.

 

Bei den 19 Jungen war das Ergebnis eindeutig. Der Drittklässer Hannes Knop durchlief alle Stationen souverän und konnte verdient seine Goldmedaille in Empfang nehmen. Auf den nächsten Plätzen ging es dafür um so knapper zu und tatsächlich durften sich die Zweitklässler Emil Weigand und Noah Sebald punktgleich den zweiten Platz teilen. Eine Überraschung war der dritte Platz: erst in allerletzter Sekunde hatte sich der sechsjährige Valentin Heumann dazu entschlossen, an den Minimeisterschaften teilzunehmen. Der Erstklässer, der seit wenigen Monaten im Bambinitraining ist, sammelte wie ein Routinier an allen Stationen viele Punkte und freute sich am Ende über den Treppchenplatz.

 

Andrea Voigt lobte alle Mädchen und Jungen für ihre Begeisterung am Tischtennissport und lud sie ein, auch weiterhin am Ball zu bleiben. Mit einem Preis, den sie sich aussuchen durften, wurden sie bis zur nächsten Minimeisterschaft verabschiedet.

 

Zu den Ergebnissen